30
Jan

Online-Konferenz: Fluchterfahrungen in und über Medien verarbeiten

Wie kann das Thema Fluchterfahrung in der pädagogischen Medienarbeit aufgegriffen werden? Was gibt es zu beachten, wenn medienpädagogische Projekte mit Geflüchteten gestaltet werden? Und wo findet man Praxisanregungen und Tipps für eigene kreative Projekte rund um das Thema Flucht? Diesen und anderen Fragen widmet sich eine Online-Konferenz, deren Aufzeichnung nun zu Verfügung steht. 

Weiterlesen …

23
Nov
Robo Wunderkind

Wir brauchen einen Kita-Digitalpakt! Bildungsakteure appellieren an Bundespolitik

Die Digitalisierung hat in den letzten beiden Jahrzehnten unser Leben und unsere Art zu arbeiten stark verändert. Auch unsere Kinder wachsen heute anders auf – digitale Medien sind in ihren Elternhäusern, bei Verwandten und in den Familien ihrer Freundinnen und Freunde allgegenwärtig. Umso wichtiger wird es, dass der verantwortungsbewusste, kreative und forschende Umgang damit auch in der Kita eine größere Rolle spielt. Der deutschlandweit aktive Kita-Träger FRÖBEL, die Stiftung Haus der kleinen Forscher und der Didacta-Verband haben deshalb beim gestrigen 11. Plenum Frühpädagogik in Berlin einen bundesweiten Digital-Pakt für Kitas gefordert.

Weiterlesen …

15
Mär
Alt text
zhenzhong liu on Unsplash

Aufgezeichnetes Online-Seminar: "/m/ wie Maus – Apps zur Förderung der phonologischen Bewusstheit“

Kinder können spielerisch bei der Entwicklung der phonologischen Bewusstheit unterstützt werden. Das gemeinsame Reimen und Singen, das rhythmische Bewegen und das Hören von Geschichten macht großen Spaß und lässt den Umgang mit Sprache zu einem Erlebnis werden. Zugleich werden dadurch der Klang, der Rhythmus und somit die Strukturen von Sprache erfahrbar. In dem aufgezeichneten Online-Seminar wird gezeigt, wie pädagogische Fachkräfte Apps nutzen können, um die phonologische Bewusstheit zu fördern und welche Anwendungen sich dafür besonders gut eignen.

Weiterlesen …

23
Jan
Eva Reichert-Graschhammer

Experten Interview: Digitale Medien in der frühen Bildung

Der Einsatz digitaler Medien im Kindergarten ist mit vielen Fragezeichen verbunden. Macht es überhaupt Sinn, dass Kinder in diesem Alter bereits mit Tablets und Smartphones spielen und wenn ja, welche Art von Spiel sollte das sein? Eva Reichert-Garschhammer, stellvertretende Direktorin des Staatsinstituts für Frühpädagogik in München, gibt im Vorfeld der didacta in Stuttgart vom 14. bis 18.2.17 passende Antworten...

Weiterlesen …