Deutscher Kita-Preis 2021: Bewerbungsphase startet

DKJS / F. Schmitt

 

Auch 2021 werden das Bundesfamilienministerium und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung gemeinsam mit weiteren Partnern den Deutschen Kita-Preis vergeben. Gesucht werden Kitas und lokale Bündnisse, die sich besonders dafür engagieren, dass Kinder bestmöglich gefördert werden. Interessierte Teams können ab sofort mit ihrer Bewerbung um die Auszeichnung loslegen.

So können sich Kitas bewerben
  • Unter www.deutscher-kita-preis.de/bewerbung registrieren
  • Bewerbungsfragen beantworten
  • Ein Motivationsschreiben hochladen
  • Der Bewerbungsstatus kann immer gespeichert werden.
  • Fertige Bewerbung zwischen 15. Mai bis 15. Juli 2020 abschicken

Teilnehmende haben so deutlich mehr Zeit für ihre Bewerbung als in den vorherigen Durchgängen. Die gewonnene Zeit können sie zum Beispiel nutzen, um die Einreichung gemeinsam im Team vorzubereiten.

Das gibt es zu gewinnen:

Der Deutsche Kita-Preis wird in den Kategorien „Kita des Jahres“ und „Lokales Bündnis für frühe Bildung des Jahres“ verliehen. Für die beiden Erstplatzierten jeder Kategorie gibt es jeweils 25.000 Euro Preisgeld, für jeweils vier weitere Preisträger 10.000 Euro.

Wer hat gute Chancen?

Preisverdächtig sind Kitas und lokale Bündnisse, die die Kinder überzeugend in den Mittelpunkt ihrer pädagogischen Arbeit stellen, Fachkräfte, Eltern und Nachbarschaft einbinden sowie aus ihren Erfahrungen lernen. Jede Kindertageseinrichtung und jedes lokale Bündnis in Deutschland kann sich um die Auszeichnung bewerben. Sie alle arbeiten unter unterschiedlichsten Rahmenbedingungen – und das wird bei der Auswahl berücksichtigt. Denn der Deutsche Kita-Preis fokussiert sich nicht ausschließlich auf gute Ergebnisse, sondern würdigt auch gute Prozesse.

Über den Deutschen Kita-Preis

Der Deutsche Kita-Preis ist eine gemeinsame Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung in Partnerschaft mit der Heinz und Heide Dürr Stiftung, der Gisela-Sdorra-Stiftung, der Karg-Stiftung, dem Eltern-Magazin und dem Didacta-Verband. Die Auszeichnung setzt Impulse für Qualität in der frühkindlichen Bildung und würdigt das Engagement der Menschen, die tagtäglich in Kitas zeigen, wie gute Qualität vor Ort gelingt.

Alle Informationen zum Deutschen Kita-Preis, zu den Bewerbungsmodalitäten, der Auswahl der Preisträger und der Preisverleihung finden Interessierte unter www.deutscher-kita-preis.de.

Zurück