Kinderbuchtipps im März

cottonbro from Pexels

 

Ab sofort stellen wir an dieser Stelle jeden Monat drei neue und besonders lesenswerte Kinderbücher für kleine Leser im Kita-Alter vor. Im März geht es, um das Wir zwischen zwei Freunden, um eine Giraffe, die ihren Hals nicht mag und Plastikmüll im Meer.

Das kleine WIR von Daniela Kunkel

Das kleine Wir ist ein humorvolles, lehrreiches Bilderbuch über das WIR-Gefühl. Das WIR-Gefühl ist für Erwachsene wie für Kinder sehr wichtig. Wie kann man das WIR-Gefühl Kindern nahebringen und erklären? Eines Tages geht zwei befreundeten Kindern ihr WIR-Gefühl verloren, weil sie sich zuviel gestritten und weil sie immer zuviel "ICH!" gesagt haben. Das WIR ist scheu und hat sich versteckt. Die beiden Kinder vermissen es sehr. Ohne das WIR bleibt alles grau und ohne Freude. Und so machen sie sich auf die Suche nach ihm. Wo steckt das WIR? Die beiden Kinder schreiben ihm Briefe und bitten es, zu ihnen zurückzukommen. Und schließlich ist das WIR wieder Teil ihres Lebens - und die Freude ist groß.

„Das kleine Wir“ ist ein gan tolles Kinderbuch über einem grünen, freundlichen Monster, das bei Harmonie wächst, bei Streit schrumpft. Schöner und kinngerechter als von Daniela Kunkel wurde das Wir-Gefühl selten beschrieben.

"Das kleine Wir" von Daniela Kunkel. Carlsen Verlag. Ab 4 Jahre. ISBN: ISBN 978-3-551-51874-3.  Preis: 12,99 Euro.

 

Roberta und Henry von Jory John und Lane Smith

Giraffe Roberta ist unglücklich. Ihr Hals macht sie fertig. Er ist zu lang, zu biegsam, zu scheckig … Sie wünscht sich einen ganz normalen Hals und versucht alles, um von ihrem Problem abzulenken. Das Kinderbuch ist eine humorvolle Geschichte über eine Giraffe, die am Ende erkennt, welche Vorteile so ein langer Hals haben kann. Denn nicht zuletzt beschert er ihr eine wunderbare Freundschaft.

Das Kinderbuch "Roberta und Henry" erzählt verpackt in eine wunderbare Geschichte, wie stark Selbstzweifel unser Leben beeinflussen können und wie man sie am Ende doch überwindet.

Roberta und Henry von Jory John und Lane Smith. CARLSEN Verlag. Ab 4 Jahre. ISBN: 978-3-551-21005-0  Preis: 15,00 Euro.

 

 

Der Tag, an dem das Meer verschwand von Sam Haynes und Jago

Das Bilderbuch "Der Tag, an dem das Meer verschwand" erzählt vom kleinen Jack, dem bei einem Segelausflug aus Versehen ein Plastikstrohhalm ins Meer fällt. Am nächsten Tag ist das Meer verschwunden, und als Jack sich auf die Suche nach dem Wasser macht, findet er stattdessen Berge von Müll. Schließlich entdeckt er seinen blau-weiß gestreiften Strohhalm wieder: Er steckt in der Nase einer Meeresschildkröte. 

Jack lernt an diesem Tag, dass es einen Unterschied machen kann, wie sich der Einzelne verhält. Denn was er am Boden des Meeres findet, sind lauter Dinge, die er aus seinem alltäglichen Leben kennt: Plastiktüten, Flaschen, Bonbonpapier und eben Strohhalme. Und er schwört sich, künftig selbst einen Beitrag dazu zu leisten, dass dieser Müll vermieden oder zumindest richtig entsorgt wird. 

Der Tag, an dem das Meer verschwandist ein berührendes Bilderbuch, das die Auswirkungen der Meeresverschmutzung kindgerecht darstellt.

Der Tag, an dem das Meer verschwand von Sam Haynes und Jago.  Knesebeck Verlag. Ab 5 Jahre. ISBN: 978-3-95728-398-6. Preis: 14,00 Euro – Der Knesebeck Verlag unterstützt die Arbeit von Pacific Garbage Screening mit einem Euro pro gedrucktem Kinderbuch „Der Tag, an dem das Meer verschwand“. 

Zurück