Ich. Du. Inklusion – Nachspann zum Dokumentarfilm auf YouTube

„In dem kurzen Film wird eindrücklich vermittelt, wie die ganz konkreten Erfahrungen mit Inklusion sind. Die Kinder selbst kommen zu Wort – und es ist ein Elend, ihnen zuzuhören“, erklärt Udo Beckmann, Vorsitzender Verband Bildung und Erziehung (VBE). Die Gewerkschaft hatte den Film „Ich. Du. Inklusion“ vor zwei Jahren unterstützt, Diskussionsveranstaltungen ausgerichtet und die Politik dazu aufgefordert, den Film anzusehen. Der Verband kritisiert dabei, dass die Politik den tatsächlichen Schulalltag bei ihren Entscheidungen nicht ausreichend beachte. „Wer diesen Film gesehen hat, wird tief beeindruckt sein.“, sagt Beckmann. Der 6-minütige Nachspann verstärke dies weiter. Fazit: Der Film solle Pflichtmaterial für die Politik sein.

Zurück