Ein Film über die Magie des Spielens

„Je waghalsiger das Spiel, desto besser entwickeln wir uns“

Freies Spielen macht klug und gesund. Das sollte mittlerweile eigentlich Teil des Allgemeinwissens sein. Dass es von der Waghalsigkeit des Spiels abhängt, inwieweit wir uns mental, motorisch und sozial entwickeln, ist dagegen weniger bekannt. Diesen und anderen Aspekten des Spiels ist Christine McLean in ihrer Wissenschaftsdoku auf 3sat nachgegangen.

Fast alle Tiere und der Mensch haben einen natürlichen Spieltrieb. Selbst Echsen und Spinnen scheinen nach neuesten Erkenntnissen der Wissenschaft zu spielen. Dabei ist das Spiel mehr als ein zweckfreier Trieb. So hat die kanadische Kinderpsychologin Mariana Brussoni etwa herausgefunden, dass Spielen wohl unerlässlich für unser Sozialverhalten und für unsere psychische Gesundheit ist. Im Film äußern sich auch viele Wissenschaftler, die sehr besorgt darüber sind, dass Kinder immer weniger Zeit und Möglichkeiten für Freies Spiel haben. Schließlich lernen Kinder im Spiel auch Risiken realistisch einzuschätzen; sie wachsen an den Herausforderungen und lernen, Ängste zu besiegen.

Die gesamte Sendung finden Sie hier: http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=80412

Zurück