Deutscher Kindersoftwarepreis TOMMI sucht digitale Kita-Konzepte

stem.T4L on Unsplash

Kinder wachsen von Geburt an mit digitalen Medien heran. Das Smartphone der Eltern ist schon für Einjährige ein Alltagsgegenstand. Kinder sind von digitalen Medien fasziniert, denn bewegte Bilder und Musik wecken ihre Neugier auf natürliche Art und Weise. Wie schaffen wir es aber, schon Familien mit kleinen Kindern einen reflektiert verantwortlichen Umgang mit digitalen Medien näherzubringen und Kinder von Medienkonsumenten zu digitalen Tüftlern und Gestaltern zu machen? Um das herauszufinden wurde der Förderpreis Kindergarten im Rahmen des Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI ins Leben gerufen.

Gesucht: Gute Digitalkonzepte für den Kindergarten

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI findet 2020 zum 19. Mal statt. Während sonst digitale Spiele ausgezeichnet werden, gibt es in diesem Jahr ein Novum: Die Kategorie Sonderpreis Kindergarten & Vorschule wird um eine wichtige Auszeichnung für gute Digitalkonzepte in Kindergärten erweitert: In Zusammenarbeit mit der Auerbach Stiftung und dem Medienpädagogen Prof. Dr. Stefan Aufenanger von der Universität Mainz, werden erprobte und praxistaugliche Konzepte zum Einsatz digitaler Medien in Kitas gesucht, die vorbildhaft anderen Einrichtungen nutzen können.

Die drei Gewinner erhalten für ihre Einrichtung einen insgesamt mit 1500 Euro dotierten Geldpreis. Die Preisverleihung erfolgt am 16. Oktober.

Wie kann man teilnehmen?

Bitte füllt das Formblatt unter www.kindersoftwarepreis.de/kindergarten aus. Teilnahmeberechtigt sind Kindertagesstätten aus Deutschland, Österreich und Schweiz. Einsendeschluss ist der 10.09.2020.

Über den Deutschen Kindersoftwarepreis TOMMI

Der Deutsche Kindersoftwarepreis TOMMI zeichnet sei 2002 gute digitale Spiele für Kinder aus. Nachdem eine Jury aus Fachjournalisten, Wissenschaftlern und Pädagogen die Nominierungen auswählt, entscheidet eine Kinderjury über die Sieger. 2019 waren über 3000 Mädchen und Jungen in Öffentlichen Bibliotheken beteiligt. Der Preis wird FEIBEL.DE, dem Büro für Kindermedien in Berlin, herausgegeben. Partner des TOMMI sind die Auerbach Stiftung, der Deutsche Bibliotheksverband, das ZDF, Deutschlandfunk Kultur, die Frankfurter Buchmesse, Mobilsicher.de, jugendschutz.net, Google und Partner & Söhne und Familie & Co.

Zurück