Softknete für Kinder zum Selbermachen - das Rezept

Knete eignet sich für Kinder hervorragend als Spielzeug, da sie ihre Motorik fördert und die Fantasie anregt. Da selbstgemachte Knete günstiger ist, gibt es hier das passende Rezept - ohne Alaun!

Zutaten:
200 g Mehl
100 g Salz
200 ml kochendes Wasser
2 EL Speiseöl
2 EL Zitronensäure
flüssige oder pulverisierte Lebensmittelfarbe
Kochtopf
Rührgerät
Rührschale

In der Herstellung von Knete wird oft Alaun verwendet, um die Knetmasse geschmeidig zu machen. Doch die gleiche Funktion kann auch Zitronensäure erfüllen, wie sie in dieser Anleitung zur Herstellung von selber gemachter Knete ohne Alaun verwendet wird.

So machen Sie Knete selber
Geben Sie etwa 130 g des Mehls in die Rührschüssel und fügen Sie das Salz hinzu.
Anschließend werden die 2 EL Zitronensäure (flüssig oder als Pulver) daruntergemischt - zusammen mit der Lebensmittelfarbe.
Nun sollten alle Zutaten kräftig miteinander vermischt werden, um die Knete selber zu machen.
Kochen Sie parallel dazu 200 ml Wasser auf.
Mit dem Rührgerät auf niedrigster Stufe wird nach und nach das gesamte heiße Wasser in die vermengten Zutaten gegeben. Es sollte so lange gerührt werden, bis eine glatte teigige Masse entsteht.
Gießen Sie nun das Öl in den in der Rührschale ruhenden Teig. Dabei entscheiden Sie selbst, welche Konsistenz Sie als ausreichend empfinden.
Sobald Sie mit der Knete zufrieden sind, können Sie sie aus der Rührschale herausnehmen und per Hand in Form bringen. Wenn Sie den Knet-Teig in den Kühlschrank stellen, ist er noch etwa zehn Tage haltbar.

Darum sollte man auf Alaun verzichten
Alaun ist eine Chemikalie, die in hohen Mengen überaus giftig ist. Daher sollte sie gerade in Kinderspielzeug besser nicht vorkommen.
Alaun reizt die Schleimhäute und kann auch allgemein Hautreizungen hervorrufen.
Nehmen die Kleinen die Knete in den Mund oder reiben sich nach dem Spielen mit Alaun-Knete die Augen, kann es zu Augenbrennen, Schmerzen in der Mundhöhle und sogar zu Erbrechen und Schluckstörungen kommen. Wenn Sie sich also dazu entschließen, Knete selber zu machen, verzichten Sie unbedingt auf Alaun. Es existieren auch keine medizinischen Studien zur Langzeitwirkung dieser Chemikalie - in Kinderhänden sollte sie daher erst recht nichts zu suchen haben. Die Knete ohne Alaun ist genauso gut und auf jeden Fall gesünder!

Quelle: www.helpster.de/knete-selber-machen-ohne-alaun-so-geht-s_21957#zur-anleitung

Zurück