November 2015

Landliebe verlängert Schulmilch-Hilfe für Flüchtlingskinder

Immer mehr Flüchtlinge suchen in Deutschland Schutz – und sehr viele bringen ihre Kinder mit. Aus diesem Grund verlängert Landliebe Schulmilch seine im September erfolgreich gestartete Unterstützung für Schulen und Kindertagesstätten bis zum Ende des laufenden Schuljahrs im Sommer 2016: Alle Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, die am Landliebe-Schulmilchprogramm teilnehmen und Flüchtlingskinder betreuen haben, können bis dahin weiterhin kostenlos Milch und Kakao für diese Kinder über die vertrauten Bestellwege abrufen.

Dipl. oec. troph. Gabriele Johag, Leiterin Landliebe Schulmilch bei FrieslandCampina Germany GmbH in Köln: „Was Lehrer und Betreuer in dieser Zeit für die Integration der Kinder aus Krisengebieten leisten, verdient Respekt und Unterstützung. Sie vermitteln diesen Kindern, die oft Schlimmes erlebt haben, nicht nur wichtige Sprachkenntnisse, sondern auch ein Stück normalen Schulalltag. Die Schulmilch gehört dazu – die Verteilung der Milch und des Kakaos ist ein Alltagsritual an vielen Schulen in Deutschland, an dem Flüchtlingskinder und deutsche Kinder gemeinsam teilhaben sollten. Unser Angebot ist auf sehr positive Resonanz gestoßen. Wir freuen uns, unser Programm jetzt bis zum nächsten Sommer verlängern zu können. Es gilt für alle Kinder von Flüchtlingen und Asylsuchenden; unabhängig von ihrem Herkunftsland.“

Landliebe ist der führende Anbieter von frischer Schulmilch in Deutschland. Der eigenständige Vertrieb von Schulmilch ist aufwändig und teuer; deshalb haben sich große Markenanbieter weitgehend aus diesem Geschäftsfeld zurückgezogen. Gabriele Johag: „Selbst in Deutschland mit seinen umfassenden sozialen Sicherungssystemen müssen rund 40 Prozent aller Schulkinder mit leerem Magen in die Schule. Der Schulmilch-Vertrieb ist trotz EU-Beihilfen sehr kostspielig, aber für uns als Unternehmen auch eine Frage sozialer Verantwortung. In dieser Tradition steht für uns auch die Unterstützung der traditionellen Landwirtschaft und jetzt auch unser Hilfsangebot für Schulen, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren.“

Schulmilch – früher für Millionen Schüler selbstverständlich, wird heute in immer weniger Schulen angeboten. Die Gründe: Hausmeister, Lehrer und Schulleiter scheuen den Organisationsaufwand, Eltern sind im Ernährungsfragen verunsichert oder gleichgültig, Molkereien ziehen sich aufgrund der hohen Kosten und geringen Profite aus dem Schulmilch-Vertrieb zurück. „Für mich lieber Milch“ ist eine Initiative der FrieslandCampina Germany GmbH, Bereich Schulmilch, Köln. Ziel der Initiative ist es, Schulleiter, Lehrer, Eltern und Kinder über Schulmilch als vollwertiges Lebensmittel zu informieren und zu motivieren und den Dialog zum Thema Schulmilch zu fördern.

Unterwegs mit Elster Kira und Ottmar Eule

Wozu gibt es eigentlich Kirchen? Was passiert in dem Haus mit dem riesigen Turm? Für die meisten Kinder ist Kirche ein Ort voller Rätsel und Geheimnisse. Die neugierige Elster Kira und die etwas altkluge Eule Otmar entdecken die Geheimnisse eines nicht alltäglichen Gebäudes. Mit überraschenden Klapp- und Dreheffekten, detailreichen Illustrationen und altersgerechten Texten können die jungen Leserinnen und Leser Kirche neu entdecken.

Michael Birgden, Roland Rosenstock und Olaf Tesmer
Kirche entdecken - Unterwegs mit Kira Elster und Otmar Eule
Pappband mit Klapp-Elementen und Drehscheibe
ISBN 978-3-579-06721-6

Auf der Seite www.kirche-entdecken.de gibt es auch ganz viele Mal- und Bastelvorlagen. Einen virtuellen Besuch mit Elster Kira in der Kirche und ab dem 1. Dezember eine Adventskalender, bei dem hinter jedem Türchen ein Teil der Weihnachtsgeschichte steckt, die dann vorgelesen wird.

MobileKids-Schulaktion 2015/2016

Aufgepasst und mitgemacht! Ab sofort werden im Rahmen der MobileKids‐Schulaktion bundesweit spannende und spielerische Verkehrssicherheits–Projekte, die in der Grundschule zum Einsatz kommen. In vier Kategorien werden Gewinner gekürt. Auf sie wartet ein Stopp der MobileKids‐Schulbustour an der eigenen Schule. Einen ganzen Vormittag erhalten die Schülerinnen und Schüler der Gewinnerklassen ein praxisnahes Verkehrssicherheitstraining mit Übungen, beispielsweise zum toten Winkel oder dem Verhalten beim Ein‐ und Ausstieg.

Kategorie 1 – Fahrradsicherheit:
Ob auf dem Sattel beim Bewältigen eines Fahrradparcours oder bei einer fachgerechten Verkehrstauglichkeitsprüfung in der Fahrradwerkstatt, hier dreht sich alles rund um die Sicherheit auf dem Fahrrad.

Kategorie 2 – Schulwegplanung:
Wie kommen die Kinder sicher zur Schule? Worauf ist auf dem Schulweg bzw. im Straßenverkehr zu achten? Machen Sie mit Ihren Schülern ein Fußgängertraining oder Übungen zum Thema „sehen und gesehen werden“. Tragen Sie gemeinsam auf der MobileKids Safety Map sichere und unsichere Verkehrspunkte ein und planen Sie zusammen den Schulweg.

Kategorie 3 – Kreativwerkstatt:
Setzen Sie ein Verkehrssicherheitsthema Ihrer Wahl kreativ und künstlerisch um. In dieser Kategorie sind Einsendungen von Collagen, Bildern, Zeichnungen, Modellen, Filmen etc. möglich – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt!

Kategorie 4 – Verkehrswissen:
Beantworten Sie einen kurzen Online-Fragebogen zum MobileKids-Schulmaterial und allgemeinen Verkehrssicherheitsthemen.

Und so einfach ist die Teilnahme
Anmeldung: Melden Sie sich mit Ihren Klassen einfach online an. Mit Bestätigung der Anmeldung erhalten Sie das MobileKids-Schulmaterial mit Projektvorschlägen und Hilfestellungen zur einfachen Umsetzung Ihres Verkehrssicherheitsprojekts.

Durchführung: Setzen Sie ein Projekt zum Thema Verkehrssicherheit passend zu einer oder mehreren Kategorien im Zeitraum des Wettbewerbs um. Anregungen können Sie sich bei den Gewinnern der vergangenen MobileKids-Wettbewerbe holen.

Dokumentation: Dokumentieren Sie die Umsetzung und Ergebnisse Ihres Projekts – je nach Kategorie mit einem Dokumentationsformular und/oder mit Hilfe eines individuellen, schriftlichen Berichts mit Bildern, einer Collage oder Bastelarbeiten.

Einreichung: Reichen Sie die Dokumentation Ihres Projekts bis spätestens 09. Mai 2016 einfach und übersichtlich online mit unserem Einreichungsformular ein. Alle notwendigen Dokumente werden Ihnen hier ebenfalls zur Verfügung gestellt. Sobald Sie sich für die MobileKids-Schulaktion angemeldet haben, können Sie das Einreichungsformular bis zum Einsendeschluss jederzeit über ihr MobileKids-Profil aufrufen (siehe Bild). Die Anmeldedaten für das Profil haben sie bei Anmeldung zur MobileKids-Schulaktion per E-Mail erhalten.

Anmeldung & Einreichung unter:
www.mobilekids.de/schulaktion/anmeldung
Einsendeschluss: 09. Mai 2016
Bekanntgabe der Gewinner: Juni 2016
MobileKids-Schulbustour an Gewinnerschulen: Ab Juli 2016 (Termin nach Absprache)

Ak­ti­ons­kof­fer "Blind­heit ver­ste­hen"

Wie orientieren sich blinde Menschen im Alltag? Welche Hilfsmittel gibt es? Wie hängen Armut und Blindheit zusammen? Der Aktionskoffer gibt Antworten auf diese und andere Fragen rund um das Thema Blindheit und Sehbehinderung bei uns und in Entwicklungsländern und ist für den Einsatz in der Schule, Kirchengemeinde oder außerschulischen Jugendarbeit konzipiert.

Er enthält verschiedene Hilfsmittel, handlungsorientierte Übungen und Spiele, die Einblicke in den Alltag blinder und sehbehinderter Menschen bei uns und weltweit ermöglichen.

Durch Ausprobieren und Erleben können sich Kinder und Jugendliche für einen kurzen Moment in die Lebenswelt von blinden Menschen hineinversetzen. Vorurteile und Berührungsängste gegenüber Menschen mit Behinderungen können auf diese Weise abgebaut werden.

Die dazugehörige Begleitbroschüre bietet Unterstützung für den individuellen Einsatz des Aktionskoffers. Lernstationskarten erleichtern das eigenständige und differenzierte Lernen in Kleingruppen.

verschiedene Hilfsmittel wie Taststock, Blindenschriftsets und Blindenfußball Spiele für die Sinne (Hörmemory, Tastmemory) tastbare Gemeinschaftsspiele (z.B. Mensch-ärgere-dich-nicht, UNO, Domino) u.v.m.  Augenbinden, Blindenschrift-Schreibtafeln und CBM-Blindenschriftalphabet Film "Gemeinsam mehr erreichen" (für Sekundarstufe I und II): Einblicke in die weltweite Arbeit der CBM mit Menschen mit Behinderungen (DVD, 12 Min.)  Film "Komm mit nach Uganda" (für die Grundschule): Eine Reise zu  Kindern mit Behinderungen in Uganda, die mit Unterstützung der CBM ihren Alltag meistern (DVD, 15 Min.)
Kostenlos bestellen, flexibel einsetzbar
Der Aktionskoffer ist ein kostenloses Verleihangebot. Sie tragen nur die Rückportokosten von rund zwölf Euro. Der CBM-Aktionskoffer ist für den Einsatz in der Schule, Kirchengemeinde oder außerschulischen Jugendarbeit konzipiert. Sie können ihn telefonisch bestellen bei Marzena Gergens, Telefon (06251) 131-295.
Christoffel-Blindenmission Deutschland e.V.