April 2013

Sandkasten - Bauanleitung

Die Bauweise ist einfach, denn die Sandkiste besteht nur aus druckimprägnierten Brettern, Palisaden, Pfosten, etwas Fertigbeton und Teichfolie. Nachdem die Umrisse festgelegt sind, wird der Boden ausgehoben. Später wird hier mit Spielsand aufgefüllt. Man kann dabei den gewachsenen Boden als Untergrund lassen. Wenn man den Boden mit Gewegplatten plan auslegt, ist es später aber einfacher den Sand zu wechseln.

Hier gibt es die Anleitung:  http://heimwerkerlexikon.selbermachen.de/sandkiste-a574

Vielleicht finden sich ja ein paar Väter, die Lust haben sich handwerklich zu betätigen.
Wir wünschen viel Erfolg und einen guten Start in den Frühling!

Checkliste zur Zusammenarbeit mit Eltern

Wenn Sie die Zusammenarbeit mit Eltern und Fachkräften in Ihrer Kita überprüfen und weiter ausbauen möchten, können Sie mit einer Checkliste beginnen. Die vorliegende Checkliste berücksichtigt auch Aspekte zur Förderung der Gesundheit. Legen Sie abschließend die nächsten Schritte fest und wiederholen Sie den Check nach einer bestimmten Zeit, zum Beispiel nach Ablauf eines halben oder ganzen Betreuungsjahres.

Hier steht unter "Planung, Organistion und Auswertungshilfen" die CHECKLISTE zum kostenlosen Download bereit.
http://www.kindergesundheit-info.de/fuer-fachkraefte/praxis-wissen/mit-eltern-arbeiten/partnerschaft-eltern/

Quelle: www.kindergesundheit-info.de

Handbuch "Kinder bewegen"

Alle Kindergärten haben die Chance mit Hilfe des strukturierten Leitfadens mit praktischen Anregungen und Tipps für mehr Bewegung in ihren Einrichtungen zu sorgen.

Checklisten, die bei der Auswertung der eigenen Einrichtung helfen, Praxisideen zur Bewegungsförderung und nicht zuletzt das Kapitel „Olympia im Kindergarten“ unterstützen auf dem Weg zum bewegungsfreundlichen Kindergarten. Dass Bewegung elementar für die Entwicklung der Kinder ist, zeigen nicht nur die wichtigsten Projektergebnisse. Die wissenschaftliche Begleitung der Universitäten Karlsruhe und Konstanz haben anhand von jährlichen Motoriktests an allen Modellkindergärten einen Zuwachs der motorischen Leistungsfähigkeit von 33 Prozent ergeben.

Fachkräfte aus Einrichtungen für Kinder und auch andere Interessierte können das Handbuch bei der Geschäftsstelle in Frankfurt bestellen. Das Handbuch kostet für Mitglieder 8 Euro; Nichtmitglieder zahlen 11 Euro, jeweils zuzüglich Versandkosten. Einen kurzen Überblick über den Inhalte des Handbuches können Sie sich mit unserem Flyer verschaffen.

Zum Download (pdf) drücken Sie bitte hier:

Flyer_Handbuch.pdf

DOG_Broschüre_Reinzeichnung_Probe.pdf


Bestellung bitte unter www.dog-bewegt.de - Kontakte

Ritter Teil 4: Ritterburg aus Holz

Alle kleinen Rittersleute und Burgfräuleins sind auf dieser tollen Ritterburg aus Holz willkommen. Durch ein einfaches Bausystem der stabilen Holzteile ist die hochwertige Burg leicht aufzubauen. Sie hat zwei Etagen mit Treppe und Verließ. Natürlich darf auch eine funktionstüchtige Zugbrücke bei einer Ritterburg nicht fehlen! Sie lässt sich mit Hilfe einer Kurbel öffnen und schließen.


Pädagogisch hochwertiges Holzspielzeug aus dem Delbrücker Land

Kinder Ritterburg Holz

Art.Nr.: 4019
Farbenfroh, wohlgeformt können sich Kinder mit dieser Ritterburg aus qualitativ hochwertigem Holz amüsieren. Ob sehr klein oder klein, ein Kind wird sich mit den tollen Spielmöglichkeiten sehr schnell anfreunden. Diese Ritterburg ist detailliert ausgearbeitet, in Handarbeit hergestellt und entspricht der deutschen CE-Norm.
www.holzspielzeug-peitz.de



Kitas und Sportvereine

Ein zentraler Netzwerkpartner für die dsj - die deutsche Sportjugend - und ihre Mitgliedsorganisationen sind im Vorschulbereich die Kindertagesstätten als erste formale Erziehungs- und Bildungsinstitution. Die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen Sportvereinen und Kindertagesstätten hat die dsj im Orientierungsrahmen “Bewegungserziehung im Elementarbereich” und im Positionspapier “Grundlegende Standards einer bewegungsfreundlichen Kindertagesstätte” formuliert.

Grundvoraussetzung für das Gelingen einer solchen Zusammenarbeit ist ein funktionierendes Bildungsnetzwerk, das das Entwicklungspotenzial in und durch Bewegung, Spiel und Sport in Zukunft systematischer und intensiver als bisher für die Lebensstilentfaltung unserer Kinder nutzt. Dies schließt eine Hinführung zu einem bewegungsfreudigen Alltag und zum lebenslangen Bewegen, Spielen und Sporttreiben mit ein.

Durch die formulierten Erwartungen, Forderungen und Verpflichtungen in den grundlegenden Papieren
verdeutlicht die dsj ihre Bereitschaft, sich gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen und als Bildungspartner konstruktiv die aktuelle Diskussion im Erziehungs- und Bildungssektor, insbesondere in Kindertagesstätten, zu begleiten und zu unterstützen. Unter Berücksichtigung der Akzeptanz der eigenständigen Ziele und Aufgaben von Kindertagesstätten will die dsj nicht in Konkurrenz zur ersten formalen Erziehungs- und Bildungsinstanz Kindertagesstätte treten und sie auch nicht ersetzen.

Die dsj empfiehlt ihren Sportvereinen, sich einer Kooperation mit Kindertagesstätten anzunehmen,
denn...

Sportvereine qualifizieren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kindertagesstätten

Sportvereine haben gut ausgebildete Übungsleiter/-innen mit fach- und personalbezogenen Kompetenzen, die sie Kindertagesstätten zur Verfügung stellen.
Beispielsweise beraten Übungsleiter/-innen Kindertagesstätten in ergänzenden fachbezogenen
Angeboten einschließlich spezifischer Aspekte zur Gestaltung von Bewegungseinheiten.

Pädagoginnen und Pädagogen der Kindertagesstätten qualifizieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sportvereins

Auf der anderen Seite bieten Kindertagesstätten mit ihren Erzieher/-innen und Sozialpädagogen/-
innen ein hochqualifiziertes Wissen im Bereich der Erziehung. Dieses wird umgekehrt den Vereinen
zur Verfügung gestellt, um eine optimale Ergänzung auf beiden Seiten der Partnerschaft sicherzustellen.

Sportvereine bieten Kindertagesstätten ergänzende Angebotsmodule an
Sportvereine bieten in partnerschaftlicher Absprache mit Kindertagesstätten ergänzende Bewegungs-,
Spiel- und Sport- aber auch nicht-sportive Angebote an Beispielsweise werden im Laufe einer Woche ergänzende sportvereinsspezifische Schwerpunkte in den Tagesrhythmus der Kindertagesstätten wie Ballspielangebote eingefügt und von Sportvereinen übernommen bzw. gemeinsame Sportfeste oder Bewegungsausflüge durchgeführt.

Sportvereine vergrößern ihren Wirkungskreis
Durch Kooperationen mit Kindertagesstätten sprechen Sportvereine gleich drei Zielgruppen an und
machen somit mehrfach auf ihre Angebote zur Bewegungs- und Gesundheitsförderung aufmerksam.
Zum einen stellen sie ihre Angebote für die Zielgruppe der Kinder im Vorschulbereich dar.
u.n.v.m.


Kindertagesstätten & Sportvereine
Die dsj ermutigt zum einen die Sportvereine, die sich bereits ein erfolgreiches und nachahmenswertes Bildungsprofil für eine Kooperation mit Kindertagesstätten gegeben haben, sich auch weiterhin aktiv als Kooperationspartner zur Verfügung zu stellen. Zum anderen möchte sie aber auch die Sportvereine, die sich noch nicht auf den Weg einer Kooperation gemacht haben motivieren, ihr künftiges Vereinsprofil
dahingehend zu ergänzen. Sportvereine mit Kooperationserfahrungen sollten dabei motivierende Motoren für die anderen Sportvereine sein.

Kontakt
Deutsche Sportjugend im DOSB e.V.
Ressort Jugendarbeit im Sport
Otto-Fleck-Schneise 12
60528 Frankfurt am Main
Telefon 069/67 00-308
Telefax 069/67 00-1308
E-Mail hunz@dsj.de
www.dsj.de
www.kinderwelt-bewegungswelt.de

1, 2, 3 im Kindergarten

1, 2, 3 im Kindergarten thematisiert die Zahlen eins bis zehn und den Kindergartenalltag. Farbenfrohe Illustrationen laden zum Betrachten ein und eine Wort-Bild-Leiste auf jeder Seite greift wichtige Gegenstände erneut auf und fördert gezielt das Suchen, Finden und Benennen.

Isabelle Dinter, Susanne Böse
1, 2, 3 im Kindergarten
Kinderbuch Deutsch-Englisch
ISBN 978-3-19-819594-9
Umfang: 16 Seiten
www.hueber.de 

Bestellung unter:
http://www.amazon.de/gp/product/3198195942/ref=as_li_ss_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=3198195942&linkCode=as2&tag=kinderzeit-21



Das Mobile Musik Museum

Das Mobile Musik Museum sammelt, bewahrt und entwickelt seit zwanzig Jahren Klangskulpturen, Musikinstrumente, Geräuschwerkzeuge sowie klingende Fundstücke, musikalische Spielregeln und Körpermusik rund um die Welt. Seine Sammlungen zeigt es bundesweit und international in Kooperation mit Museen, Ausstellungshäusern, kulturpädagogischen Einrichtungen, Schulen, Kindertheatern und bei Großveranstaltungen. Kindern, Familien und pädagogischen Multiplikatoren vermittelt es Mut zum aktiven Musikmachen und bedient sich hierbei eines breiten Methodenspektrums musikalischer Kultur- und Museumspädagogik.

Sammeln - Zeigen - Vermitteln - Dokumentieren - Entwickeln
Das Konzept des Mobilen Musik Museums. mehr...

Ausstellungen

Das MMM hat eine Sammlung von über 50 interaktiven Klangskulpturen, die einzeln oder in Gruppen als themenbezogene Ausstellungen verliehen werden. Themen sind zum Beispiel die Klangphysik oder die Zusammenhänge zwischen Musik und Mathematik oder Bildender Kunst. mehr...

Bühne

Klatschen, Singen, Tanzen, Hören und Staunen für große Gruppen: Einige Sammlungen des mobilen Musikmuseums können nur durch persönliche Vermittlung gezeigt werden. Dafür macht Michael Bradke Auftritte, bei denen das Publikum immer aktiv teilnimmt. mehr...

Open Air

Riesige Orchestermaschinen verführen viele Menschen von 2 bis 101 bei Open Air Events zum freien Spiel mit Tönen und Geräuschen. mehr...

Installationen

Von Zeit zu Zeit wird das MMM eingeladen, bleibende oder temporäre Klanginstallationen, Exponate oder Konzepte für eine fest verankerte Institution zu  entwickeln und zu realisieren. mehr...

Projekttage

Für Schulen, Museen und Kindergärten bietet das MMM Projekttage oder -wochen, in denen durch intensive, themenzentrierte Arbeit in kleineren und größeren Gruppen über Stunden, Tage oder Wochen Bühnenperformances oder Rauminstallationen entstehen. mehr...

Links & Downloads

Das Mobile Musik Museum und seine Sammlungen
Autor: Michael Bradke
Erschienen in gruppe&spiel 5/09
download pdf (2.7 MB)

Interaktive Klangobjekte in Museen
Autor: Michael Bradke
Erschienen in LKD-Verlag, Unna, 10'1994
download pdf (1.4 MB)

Quelle: www.musikaktionen.de

 

Kochen mit Papa

„Einladung für Mama" ist ein Projekt für Väter und Kinder aus Deutschland und aus aller Welt, mit dem wir internationale Vater-Kind-Kochaktionen anregen wollen, die viele unterschiedliche Menschen miteinander in Kontakt bringen. Wir wollen dabei Begegnungen ermöglichen und Gemeinschaft fördern - auch im Kindergarten.



Informationen für die Veranstalter einer Vater-Kind-Kochaktion


1. Wir brauchen:
Motivierte Väter, die Lust und Zeit haben, in ihrer Einrichtung (Kita, Schulklasse, Gemeinde, etc.) eine Vater-Kind-Kochaktion zu organisieren und zu gestalten.

2. Kostenlose Schulung für Väter:
Wir bieten den gesuchten Vätern eine kostenlose Schulung an, in der alle Fragen rund um ein internationales Vater-Kind-Kochen behandelt werden, u. a. geht es um:

Wie gewinne ich andere Väter und lade sie ein?
Worauf kommt es bei der Auswahl der Gerichte an?
Wie dokumentiere ich die Rezepte?
Welche Geschichten und Erzählungen rund ums Essen gibt es und wie baue ich diese in die Aktion ein
Welche Materialien gibt es?
Gesundheitliche Aspekte, Tipps zur Hygiene und zur Behandlung von Lebensmitteln
uvm.

Diese Schulungen bieten wir zentral in unseren Einrichtungen an, können aber auch - wenn sich mehrere Väter finden - vor Ort durchgeführt werden. Wir schicken dann einen Teamer /Referenten zu Ihnen. Infos zu den aktuellen Terminen erhalten Sie unter der Rubrik Schulungstermine

3. Väterabend – Es kann losgehen
In der Einrichtung werden die individuellen Flyer verteilt; es melden sich Väter an, die an der Kochaktion teilnehmen möchten. Auf diesen Flyern befindet sich schon die Einladung und der Termin zum Väterabend (natürlich geht auch jede beliebige andere Zeit), denn damit beginnt das Kochevent. Dieses erste Treffen dauert ca. 1-2 Stunden. Die Väter lernen sich schon einmal kennen und es werden Absprachen zum Kochevent getroffen. Ein Rezept wird gesucht, die Zutatenliste ermittelt und die entsprechenden Aufgaben verteilt. Das ist ganz wichtig, damit das eigentliche Kochen möglichst reibungslos ablaufen kann.

4. Vater-Kind-Kochen

Zum vereinbarten Zeitpunkt treffen die Väter mir ihren Kindern zum Kochen ein. Jeder hat die ihm aufgetragene Aufgabe erledigt.

Ein geeigneter Zeitpunkt zum Kochen ist i. d. R.
ein Wochenendtermin in der Zeit von 10:00 - 13:00 Uhr.

Nun beginnt das Kochen. Väter und Kinder kochen gemeinsam, dabei werden Fotos gemacht und Geschichten erzählt. Oder vielleicht passiert ja auch etwas Lustiges oder Herausragendes was hinterher berichtet werden kann. Und wenn es dazu noch ein Foto gibt .... Das muss dann natürlich auch einer der Teilnehmenden aufschreiben.

5. Und dann kommen die Mamas ...
Zu einem fest vereinbarten Zeitpunkt kommen dann die Mütter (oder auch Omas, Tanten, Paten ...) ins Spiel. Euch fällt bestimmt jede Menge ein, um es den Gästen so schön wie möglich zu machen. Und dann kommt das Gekochte auf den Tisch. Alle essen gemeinsam und haben viel Spaß miteinander (das liegt an euch). Auch hier gibt es bestimmt tolle Berichte und Fotos.

6. Das Kochbuch „Einladung für Mama”
Aus den Rezepten, Berichten und Fotos wollen wir am Schluss der Aktion "Einladung für Mama" ein Kochbuch erstellen, in dem möglichst alle der zugesandten Rezepte, Geschichten und Fotos zusammengefasst werden. Und das wollen wir dann drucken lassen ... und wenn es gut wird ....

Für die Väter vor Ort entstehen nur die Kosten, die durch den Einkauf entstehen, sie zahlen also nur die Lebensmittel. Wir gehen natürlich davon aus, dass ihr in gut ausgestatteten Küchen kochen werdet, denn für das Kochmaterial können wir natürlich nicht aufkommen. Wir übernehmen alle Kosten für die Schulungen, Flyer und Formulare und helfen euch gerne bei der Planung.

Mehr Infos unter www.vater-kind-kochen.de

Sandbagger

Dieser stabile Sandbagger ist der Höhepunkt jeder Sandkiste. Mit Hilfe zweier Hebel wird die große Schaufel bedient. Kleine Bauarbeiter haben schnell entdeckt, wie sie Löcher ausheben, Burgen bauen und Gräben ziehen können.

Sandbagger aus Holz und Metall.
Maße Sitzhöhe 34 cm, Ausleger gestreckt 100 cm, Schaufel 60 x 20 x 10 cm. Hergestellt von Menschen mit Behinderung.
Artikelnummer: 1650000

Unter www.waldorfshop.eu finden Sie auch eine große Auswahl an Ranzen, Schulzubehör und Produkten, die das kreative Lernen und Spielen fördern.

Kleine Leute - Großer Gott

"Kleine Leute – Großer Gott" ist das Materialheft für alle Leiter und Mitarbeiter, die sich dieser Herausforderung stellen, ob in der Kindergottesdienstarbeit oder in der religiösen Erziehung im Kindergarten.

Die halbjährlich erscheinende Materialzeitschrift beinhaltet jeweils einige praxisorientierte Artikel mit Themen, die Leitern und Mitarbeitern unter den Nägeln brennen. Den Hauptteil bilden 20 jeweils dreiseitige Lektionen, deren Inhalte ganz auf den Verständnishorizont und die Bedürfnisse von Kindern im Alter von 3-6 Jahren abgestimmt sind.

Die Zeitschrift ist bewusst überkonfessionell gehalten; die Autoren von "Kleine Leute – Großer Gott" gehören zu verschiedenen Landes- und Freikirchen.

Die Auswahl der Geschichten berücksichtigt, dass Kinder in diesem Alter z.B. noch kein Geschichtsverständnis haben und sich auch geografische Gegebenheit nur schwer vorstellen können. Dagegen können sie sehr wohl erfahren und erleben, dass Gott in ihrem Leben präsent ist.

Sie sollen Gott vor allem als liebendem Vater begegnen und Vertrauen zu ihm fassen. Immer wieder müssen sie hören: Gott liebt dich! Er ist für dich da und er sorgt für dich. Mit Gott kannst du auch reden. Eine besondere Bedeutung kommt den Jesus-Geschichten zu. In Jesus wurde Gott Mensch und dabei für uns nahbar und greifbar. Die Jesus-Geschichten sollen den 3-6 jährigen so erzählt werden, dass er ihr Held wird, der auch hier und heute immer bei uns ist.

Kinder sollen auf kindgemäße Weise in die Geschichten der Bibel mit hineingenommen werden. Die Methoden der Darbietung sind dabei abwechslungsreich und sprechen möglichst viele Sinne an. Geistliche Wahrheiten sollen durch kreative, spielerische und erlebnisorientierte Elemente verfestigt werden.

Die Themeneinheiten, aber auch die einzelnen Lektionen sind sehr flexibel einsetzbar. Zusätzlich gibt's für Abonnenten unter "Download" auf dieser Seite regelmäßig ergänzendes Material zu den Lektionen der aktuellen Ausgabe (Bibelbilder zum Zeigen und Ausmalen, Fotos, Fotostorys, Bastelanleitungen etc.) sowie zusätzliche ausgearbeitete Lektionen.

Jesus und die Sieben Zwerge
Wie glauben Drei- bis Sechsjährige – und welche Folgen hat das für unsere Gruppenstunden?

PDF zum kostenlosen Download unter :
http://www.klgg.de/fileadmin/microsites/klgg/redaktion/02.2009/sieben_zwerge.pdf

Quelle: www.klgg.de