27
Mai

Langeweile tut Kindern gut, Medien stehen Spielen im Weg

Rund drei Viertel (78 Prozent) der Eltern in Deutschland sind der Meinung, dass es gut für die Entwicklung von Kindern ist, wenn sie auch mal nichts zu tun haben oder sich sogar manchmal langweilen. Allerdings halten gleichzeitig 71 Prozent die Erledigung von Hausaufgaben und 35 Prozent familiäre und häusliche Verpflichtungen für wichtiger als die freie und spontane Freizeitgestaltung der Kinder. Immerhin 37 Prozent der Eltern meinen, dass die starke Nutzung des Internets und sozialer Medien nur wenig Zeit für andere Freizeitbeschäftigungen lässt.

Weiterlesen …

12
Mai

Ausgezeichnet: Mit Philipp spielen und lernen

Buchstaben und Zahlen, Formen, Farben und Naturereignisse … Die Welt steckt voll wundersamer Entdeckungen und Überraschungen. Diesen natürlichen Forscherdrang unterstützten Philipp die Maus und sein kleiner Freund Tiger. Ganzheitlich und mit Spaß an der Sache vermitteln der kleine Mäuserich und seine Katze die Welt für Kinder im Kindergarten- und frühen Grundschulalter. Das macht nicht nur Freude, sondern fördert Kinder auch in idealer Weise.

Weiterlesen …

06
Mai

Ein Film über die Magie des Spielens

In einer Wissenschaftsdokumentation auf 3sat hat sich Christine McLean der „Magie des Spielens“ angenommen und dabei teilweise Erstaunliches zu Tage gefördert. Etwa: „Je waghalsiger das Spiel, desto besser entwickeln wir uns mental, motorisch und sozial.“ Die gesamte Doku ist in der Mediathek auf 3sat zu sehen.

Weiterlesen …

18
Mär

KikeriMuh: Tierisches Kartenspiel für Interaktion und Kommunikation

KikeriMuh ist ein lustiges Kartenspiel nach einer Idee von Gerhard Piaskowy. Dabei müssen sich die Spieler ganz schön ins Zeug legen. Schließlich geht es nicht nur darum, möglichst schnell alle Karten abzulegen, sondern es gilt auch Tiergeräusche zu imitieren.

Weiterlesen …

18
Feb

Mit Philipp die Welt der Zahlen entdecken

1, 2, 3 und schon geht’s los mit Zahlen, Ziffern und Mengen. Philipp die Zahlenmaus begleitet Kinder im Kindergarten und den ersten Grundschuljahren auf einer Rundreise durch die Welt der Zahlen. Da gibt es von Station zu Station immer etwas Spannendes zu ordnen, zu messen und zu nummerieren. Philipp ist übrigens auch auf der Bildungsmesse in Köln in Halle 9.1 Stand D 18.

Weiterlesen …

06
Feb

Ganzheitliches Lernen für eine optimale Entwicklung

Die aktuelle Intelligenz- und Hirnforschung konnte in den vergangenen Jahren nachweisen: Kinder entwickeln ihre geistigen, körperlichen und psychischen Fähigkeiten optimal, wenn all ihre Sinne – Sehen, Hören, Riechen, Schmecken und Tasten – gleichermaßen gefördert werden. In ihrem Beitrag erläutert Dr. Charmaine Liebertz das Prinzip des „ganzheitlichen Lernens“.

Weiterlesen …

25
Jan

Mit Humor erzieht es sich leichter!

Der Arzt und Pädagoge Janusz Korczak entschärfte die Schwierigkeiten des Erziehungsalltags mit Humor. Er erkannte, dass der humorvolle Umgang mit persönlichen Problemen oder Eigenschaften der Kinder eine wirkungsvolle Erziehungsstrategie ist. Dr. Charmaine Liebertz schreibt im folgenden Artikel darüber, wie ein wenig Gelassenheit und Humor wahre Wunder vollbringen können!

Weiterlesen …

04
Jan

„Zeit zum Spielen!“ – neues Motto zum Weltspieltag

„Zeit zu(m) Spielen!“ ist das Motto des Deutschen Kinderhilfswerkes für den Weltspieltag am 28. Mai 2019. Damit will das Hilfswerk gemeinsam mit seinen Partnern im „Bündnis Recht auf Spiel“ darauf aufmerksam machen, dass die Bedingungen für das freie Spiel von Kindern verbessert werden müssen. Gleichzeitig ist das Motto ein Aufruf an die Eltern, ihren Kindern den nötigen Freiraum dafür zu geben.

Weiterlesen …

19
Dez

„SpielRäume schaffen“ knackt Eine-Million-Euro-Marke

Die Gemeinschaftsaktion „SpielRäume schaffen“ der Bremer Sozialsenatorin und des Deutschen Kinderhilfswerkes hat Spielprojekte im Wert von über einer Million Euro gefördert. Mit seinem Antrag für eine neue Seilkletterpyramide hatte der Schulverein der Grundschule in Vahr die Eine-Millionen-Euro-Marke überschritten.

Weiterlesen …

17
Dez

Spielerisch das Alphabet erfahren

„Erfahrungskleinbuchstaben“ heißen so, weil es sich um Kleinbuchstaben handelt, die Kinder auf vielfältige Weise erfahren können. Das erleichtert das frühe Verständnis für die Buchstaben. Zudem sind sie für den Förderbereich sehr gut geeignet.

Weiterlesen …