Liebe Erzieherinnen und Erzieher,

Dieser Informationsdienst stellt Ihnen jede Woche eine kompakte Mischung aus Beiträgen aus Ihrem Berufsumfeld, aktuelle Informationen rund um die Pädagogik und das Thema Kindererziehung im öffentlichen Raum vor. Passend dazu gibt es Tipps für den direkten Einsatz in Kita und Grundschule, Spielideen, wertvolle Anregungen zur Aus- und Weiterbildung u.v.m.

Aktuelle Beiträge

Eingewöhnung in die Krippe - das Berliner Modell der Kleinkindpädagogik
Eingewöhnung ist häufig für alle eine Stresssituation. Aus diesem Grund sollte die Gestaltung der Eingewöhnung alle Beteiligten berücksichtigen: die verantwortlichen familiären Betreuungspersonen, das Kind, die Gruppenerzieherin und die Kindergruppe.mehr...
Neues Zertifikat für Kindertagesstätten - Literaturkita
Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat ein neues Zertifikat entwickelt, das Kindertagesstätten für einen besonderen Aspekt ihrer Bildungsarbeit auszeichnet: den pädagogischen Einsatz von Bilderbüchern und Geschichten.mehr...
Du gehörst (nicht) dazu!
Dass Kinder sich streiten, ist vollkommen normal. Wird ein Kind dagegen systematisch ausgegrenzt, spricht man von Mobbing. Tommis Geschichte möchte Kinder, Eltern und Erzieher gleichermaßen für dieses Thema sensibilisieren.mehr...
Märchen - Teil 1: Es war einmal....
Es heißt nicht ohne Grund, dass in den Märchen die Seele eines Volkes steckt. Legenden, Fabeln, Sagen, Schwänke, Lügen- oder Tiergeschichten: Märchen sind so vielgestaltig wie sie alt sind. Sie sind der überlieferte Schatz einer jeden Kultur. Erst durch die weltberühmte Sammlung der Brüder Grimm wurde die Bezeichnung Märchen für mündlich erzählte Geschichten populär und auch in andere Sprachen übernommen.
Teil 1: Es war einmal...mehr...
Der süße Wolf
Frei nach den Märchen der Gebrüder Grimm ermuntert "Der süße Wolf" zum Lesen und zum kreativen Tun in der Küche. In jede der 20 Geschichten ist ein Rezept eingeflochten, das kleine und große Leser in phantasievoller und zugleich sehr einfacher Weise gemeinsam ausprobieren können.mehr...
Essstörungen im Kindergarten
Grundsätzlich gilt: Kinder müssen nicht zum Essen erzogen werden. Essen ist eine natürliche Bedürfnisbefriedigung, verbunden mit sinnlichem Genuss und Wohlbefinden. Ob das Essverhalten eines Kindes als normal oder als auffällig angesehen wird, hängt mehr als andere Wahrnehmungen von der Einschätzung der Bezugspersonen ab.mehr...
Rollenspiel und Theaterspiel im Kindergarten
Rollenspiele sind ein fester Bestandteil der pädagogischen Arbeit vom Kindergarten an, und sie werden noch in der Erwachsenenbildung häufig verwendet. Es werden vorgestellte Als-ob-Situationen entwickelt, in denen die Kinder sich entfalten können, wobei der Schwerpunkt auf dem Spielerlebnis liegt, nicht auf der Präsentation.mehr...
Vorschultheater: 8 Geschichten vom Kleinen Igel und der Kleinen Igelin - Band 1
Die "Geschichten vom kleinen Igel" erzählen in märchenhafter Form von den Erlebnissen des kleinen Igels und der kleinen Igelin. Diese Geschichten sind aber nicht nur vordergründig spannend und unterhaltsam, sondern es geht in ihnen auch jeweils um allgemein gültige Themen, wie z.B. Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Hoffnung usw. Zur Förderung der Sprachkompetenz bei jüngeren Kindern sind diese Theaterstücke geeignet, weil die Rollentexte nur kurze Sätze und viele szenische Wiederholungen enthalten etc..mehr...
Energie - Teil 4: Wie kommen Sonne, Wind & Co. in die Steckdose?
Ohne Strom wäre unser Leben nicht möglich. Kein Handy, kein Fernsehen, kein Computer! Und auch keine Maschinen, die all die vielen Dinge herstellen, die wir täglich benutzen. Doch wie versorgen wir uns am besten mit Energie? Kraftwerke, die Kohle, Öl oder Gas verfeuern, erzeugen schädliche Abgase. Kernkraftwerke, die Atomstrom erzeugen, können richtig gefährlich werden. Das hat die Katastrophe im Kernkraftwerk von Fukushima in Japan kürzlich wieder gezeigt. Unsere große Hoffnung ist der Strom aus Sonne, Wind und anderen umweltfreundlichen Energiequellen.
Teil 4: Wie kommen Sonne, Wind & Co. in die Steckdose? mehr...
Lese-Rechtschreibschwierigkeiten (LRS)
Lese-Rechtschreibschwierigkeiten gehören zu den häufigsten Entwicklungsstörungen mit oft chronischem Verlauf. Die Betroffenen haben trotz ausreichendem Unterricht und normaler Intelligenz große Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens und/oder des Schreibens. In den meisten Fällen sind sowohl das Lesen als auch das Schreiben betroffen, seltener finden sich Leseprobleme ohne Rechtschreibprobleme. Lese-Rechtschreibschwierigkeiten werden oft auch als Lese-Rechtschreibstörung, Lese-Rechtschreibschwäche, Legasthenie, Dyslexie oder auch als umschriebene Lese-Rechtschreibschwäche bezeichnet. Diese Begriffe werden jedoch weitgehend deckungsgleich verwendet.mehr...
Energieprojekte im Kindergarten
Auch Kindergartenkinder können bereits begreifen, dass wir mit unseren Ressourcen sorgsam umgehenn sollten. Fortbildungen für Erzieher und Materialien zu Energiethemen unterstützen dabei, Energie gemeinsam im Kindergartenalltag mit den Kindern zu erleben.mehr...

Newsletter bestellen

Registrieren Sie sich für unseren wöchentlichen Newsletter:


Jetzt
kostenlosen
Newsletter
bestellen!

Weiterempfehlen

Facebook

RSS